Albstadt Recruiting Kampagne 2024. „Macht aus dem ODER ein UND: Dein Job bei Albstadt.“

Die Ausgangslage:

Fachkräftemangel in Kommunen.

Der demographische Wandel führt auch in Städten und Gemeinden zu einer Unterbesetzung wichtiger Ämter, öffentlicher Betriebe und Einrichtungen, was mitunter einschneidende Auswirkungen auf die Lebensqualität und Sicherheit der Bürger*innen haben kann.

Sowohl als Arbeitgeberin als auch als Stadt punkten.

Früher kamen Jobsuchende auf die Stadt zu und nicht umgekehrt. Heute konkurriert sie zunehmend mit Unternehmen der freien Wirtschaft, die oft mit höheren Gehältern und immer mehr Benefits locken. Zudem muss sie sich auch mit anderen Kommunen in der Region messen.

Das macht deutlich, wie wichtig heute zum einen eine erfolgreiche Stadtmarkenentwicklung ist, die konsequent die Potenziale einer Stadt im Blick hat und zum anderen der Aufbau einer attraktiven und identitätsstiftenden Arbeitgebermarke, die die klaren Vorteile der Jobs bei der Stadt erkennt und auf die Bedürfnisse der Jobsuchenden und Mitarbeitenden eingeht. Nur so kann es gelingen, langfristig beim Werben um Fachkräfte und Auszubildende wettbewerbsfähig zu sein.

Jobs bei der Stadt besser als ihr Ruf.

Insbesondere die Beamtenlaufbahn im gehobenen Dienst galt lange als äußerst erstrebenswert. Das hat sich im Laufe der Zeit stark verändert. Der öffentliche Dienst hat sich in der Vergangenheit als Dienstleister und Arbeitgeber eher schlecht verkauft und ihm haftet hartnäckig das staubige Image veralteter und langsamer Prozesse an, was allerdings heute größtenteils gar nicht mehr zutrifft.  

Gerade in den Stadtverwaltungen hat sich in Bezug auf moderne Arbeitsweisen und zukunftsfähige Konzepte viel getan. Zudem hat der öffentliche Dienst als stabiler Arbeitgeber gerade in unruhigen Zeiten wie diesen, viel an Sicherheit und Karrieremöglichkeiten zu bieten: unbefristete Arbeitsverträge, klare Entgeltstrukturen, vielfältige Job- und Ausbildungsberufe, gesicherte Übernahmen nach der Ausbildung und vieles mehr. Darüber hinaus können viele Jobs bei der Stadt mit einer hohen Work-Life-Balance punkten.

Albstadt sucht!

Auch die Stadt Albstadt sucht dringend neue Mitarbeitende, Auszubildende und Praktikant*innen und muss ihre Recruiting-Strategie neu ausrichten. Anzeigen allein in regionalen Zeitungen reichen nicht mehr aus, um insbesondere die jobsuchende Generation Z anzuziehen.

 

Die Lösung:

Aufbau einer Arbeitgebermarke.

Zunächst gilt es, Albstadt als attraktive Arbeitgeberin bei den Jobsuchenden und dem Nachwuchs erst einmal sichtbar zu machen. Wir starteten mit einem Perspektivwechsel, um die besonderen Bedürfnisse der Berufsanfänger*innen, potenziellen Jobwechsler*innen, Auszubildenden und Praktikanten besser kennenzulernen. Daraus haben wir sowohl die spezifischen Job-Vorteile als auch die relevanten Standortvorteile Albstadts – der Wohlfühlstadt (Verlinkung) für die Zielgruppen abgeleitet. Entstanden ist eine Auftaktkampagne, die beides perfekt miteinander verbindet und mit einer einzigartigen kreativen Idee umsetzt.

Die Kampagne.

„Macht aus dem ODER ein UND: Dein Job bei Albstadt.“

Wer sich für einen Job, eine Ausbildung oder ein Praktikum bei der Stadt Albstadt bewirbt, muss sich nicht zwangsläufig für oder gegen etwas entscheiden, was in der freien Wirtschaft oftmals der Fall ist. Er/Sie kann vermeintliche Gegensätze bei einem Job für Albstadt perfekt miteinander verbinden.

Allgemeines Motiv:

Für allgemeine Verwaltung:

Führungskraft oder Familienmanager*in?
Macht aus dem Oder ein Und: Dein Job bei Albstadt.

Für technische Mitarbeitende:

Job auf der Alb oder in der IT?
Macht aus dem Oder ein Und: Dein Job bei Albstadt.

Für Praktikant*innen:

Orientierung oder Begeisterung?
Macht aus dem Oder ein Und: Dein Job bei Albstadt.

Für Betriebsamt:

Kehrwoche erledigen oder Geld verdienen?
Macht aus dem Oder ein Und: Dein Job bei Albstadt.

Und, und, und…

Die reine Text-Kampagne macht Jobsuchende neugierig und regt an, überhaupt erst einmal grundsätzlich über einen Job bei der Stadt nachzudenken. Sie besticht durch ihre frische Gestaltung, natürlichen Direktheit und teilweise humorvollen Ansprache und vor allem auch durch ihre Flexibilität, immer schnell auf neue Themen und Trends reagieren zu können. Wie ein neuer Wind, der durch die verstaubten Amtsstuben weht.

Den Auftakt machen Stellenanzeigen in regionalen Zeitungen und Online-Portalen, Poster und Plakate, Banner, Fahrzeugbeschriftungen, Social Media Posts, Edgar Cards und eine Landingpage: https://jobs.albstadt.de mit allen relevanten Informationen für die Zielgruppen. Weiter geplant sind Videos von Mitarbeitenden, die bereits ein „Und“ aus dem „Oder“ gemacht haben und vielfältige Aktionen für Jobmessen, zum Ausbildungsstart und an Hochschulen.

Eigene Mitarbeitende als glaubwürdige Botschafter*innen.

Die eigenen Mitarbeitenden sind immer die besten Multiplikatoren. Allerdings nur, wenn sie selbst von ihren Arbeitgebenden überzeugt sind. Sie können die Vorteile der verschiedenen Jobs und die Kultur und Werte der Arbeitgeberin am authentischsten beschreiben. Eine Arbeitgebermarke muss sich also immer auch um „ihr Innerstes“, die eigenen Leute kümmern. Dazu sind verschiedene Events und Aktionen geplant, die identitätsstiftend wirken und motivieren, Albstadt als Arbeitgeberin zuhause, im Verein oder bei Freunden weiterzuempfehlen.

Das Ergebnis:

Die Kampagne ist im Mai 2024 angelaufen. Wir berichten zeitnah über die ersten Erfolge.  

Unser Kontakt
hallo(at)chateaulouis.de
Tel +49 (0)7141-299 93-30

Unsere Adresse (am urbanharbor)
Schwieberdinger Straße 74
71636 Ludwigsburg

follow us
Facebook.   Linkedin.